Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg

Rohstoffe intelligenter und effizienter zu nutzen ist ein elementarer Beitrag zur Sicherung des Industriestandortes Deutschland. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten stärkt eine hohe Ressourceneffizienz die deutsche Industrie im globalen Wettbewerb.

Das Lehr- und Forschungsgebiet Mechanische Verfahrenstechnik / Partikeltechnologie an der Georg-Simon Ohm Hochschule Nürnberg beschäftigt sich mit der Steigerung der Ressourceneffizienz im Bauwesen durch die Entwicklung innovativer Technologien für die Herstellung hochwertiger Aufbaukörnungen aus sekundären Rohstoffen auf der Basis von heterogenen Bau- und Abbruchabfällen.

Ziel eines Projektes war zum Beispiel die Entwicklung einer innovativen Technologie zur Herstellung von Recyclinggranulaten mit definierten Eigenschaften aus heterogenen, feinkörnigen mineralischen Bauabfällen. Diese werden als leichte Gesteinskörnungen im Beton aber auch vermehrt außerhalb der Bauindustrie eingesetzt. Durch diese Technologie- und Produktentwicklung erhöht sich der Anteil an Recyclingbaustoffen, der zurzeit im unteren Prozentbereich liegt, an der Betonproduktion deutlich.

Bildergalerie

Schliessen