Technische Universität München

Die Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe Mineralische Rohstoffe sind Lagerstätten der Industrieminerale (vor allem Kaolin, Bentonit, ultrahochreiner Quarz, Kieselerde, Pyrophyllit, Magnesit), der Massen­rohstoffe (Ton, Gesteinskörnungen), der Naturwerksteine, der Edelsteine (Amethyst, Granat, Achat, Smaragd), sowie ausgewählter Metalle (Blei-Zink, Seltenerdelemente, Gold).

Im Vordergrund stehen dabei meist Probleme der Lagerstätten-Genese, das heißt der Erforschung von Transport- und Akkumulations-Mechanismen von Elementen und der Bildung von besonderen Wertmineralen und ihr geologisches Umfeld. Es werden aber auch Rohstoffe bezüglich ihrer Qualität und Verwendungsmöglichkeiten untersucht und begutachtet.

Bildergalerie

Schliessen